• Teaser

AGB Webhosting

Vorwort

Eine vertrauenswürdige Partnerschaft mit unseren Kundinnen und Kunden ist uns sehr wichtig. Deshalb achten wir auch bei unseren AGB’s auf eine klar verständliche Formulierung. Sollten sich dennoch offene Fragen ergeben, so zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen Templatestore Lynn, folgend Templatestore genannt, und ihren Kunden nachfolgend Vertragspartner genannt, welche die Dienstleistungen von Templatestore in Anspruch nehmen.

Ist eine oder mehrere Domainnamen ein Bestandteil des Vertrages gelten zudem die Vertragsbedingungen des jeweiligen Registry.

2. Leistungen von Templatestore

Templatestore ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Ressourcen bestrebt, den Service rund um die Uhr störungsfrei und ohne Unterbrüche zur Verfügung zu stellen.

Über vorhersehbare Betriebsunterbrüche, die zur Störungsbehebung, zur Vornahme von Wartungsarbeiten, zum Ausbau des Dienstes etc. nötig sind, wird der Vertragspartner soweit möglich rechtzeitig informiert.

Der Vertrag der mit dem Vertragspartner geschlossen wurde beinhaltet einen Support über per E-Mail. Dieser Support beschränkt sich auf den erworbenen Service durch den Vertragspartner.

Zusätzlicher Support, beispielsweise eine Installation oder eine Aktualisierung von einem Webshop wird separat verrechnet und vorab dem Vertragspartner mitgeteilt.

Beinhaltet ein Vertrag eine oder mehrere Registrationen von Domainnamen, so schuldet Templatestore dem Vertragspartner lediglich die Vermittlung der Domainnamen.

Von einer definitiven Vergabe der Domainnamen kann der Vertragspartner erst ab dem Zeitpunkt ausgehen, wenn dies durch Templatestore schriftlich per E-Mail bestätigt wurde.

3. Pflichten des Vertragspartner von Templatestore

Der Vertragspartner von Templatestore ist verpflichtet:

– Mängel und Schäden die erkennbar sind umgehend zu melden und alle Zumutbaren Massnahmen zu treffen die es Templatestore ermöglichen die Mängel und Schäden schneller zu erkennen und zu beseitigen.
– Die Aufwendungen welche Templatestore durch die Störungsmeldung entstanden sind zu ersetzen, wenn sich nach der Prüfung herausgestellt hat das die Störung durch den Vertragspartner verursacht wurde, sprich in dessen Verantwortungsbereich fällt.
– Änderungen der Anschrift, des Namen, der E-Mail Adresse und Telefonnummer so wie auch der Rechtsform des Unternehmen sind Templatestore umgehend mitzuteilen.
– Die Zugangsdaten sind vertraulich zu behandeln und an einem sicheren Ort aufzubewahren.
– Bei der Nutzung der Services von Templatestore das eingesetzte Shop-System, CMS oder sonstige System jeweils zu aktualisieren um Viren oder sonstigem Schadcode vorzubeugen. Stellt der Hersteller keine Updates mehr zur Verfügung, so ist auf ein anderes System umzustellen. Sämtliche Schäden die durch veraltete und oder unsichere Software entstehen, gehen voll zu Lasten des Vertragspartner.
– Bei der Nutzung der Services von Templatestore auf sämtlichen Seiten ein Impressum zu hinterlegen mit dem vollständigen Namen und der Anschrift.
– Bei der Nutzung der Services von Templatestore internationales und schweizerisches Recht sowie allgemein anerkannte Verhaltensregeln einzuhalten.

Bei der Nutzung der Services von Templatestore dürfen folgende Inhalte nicht zur Verfügung gestellt und verbreitet werden:

– Pornographische Inhalte
– Gewaltdarstellungen
– Aufrufe zur Gewalt
– Rassendiskriminierung
– Anleitungen oder Anstiftung zu strafbarem Verhalten
– Unerlaubte Glücksspiele im Sinne des Lotteriegesetzes
– Informationen, die Urheberrechte, verwandte Schutzrechte oder andere Immaterialgüterrechte Dritter verletzen

Damit Templatestore Hosting Produkte mit freiem Datentransfer langfristig anbieten kann, verpflichtet sich der Vertragspartner die übermässige oder unnötige Nutzung des Abonnements zum Beispiel durch Massenmailing, reine Downloadseiten etc. zu vermeiden. Ebenso keine Werberundschreiben oder Massenmailings (Mailingaktionen) via E-Mail über E-Mail Adressen seiner Domain zu initiieren. Dafür gibt es exterene Anbieter welche sich hierrauf spezialisiert haben.

Templatestore behält sich das Recht vor, den Hosting Service des Vertragspartner bei missbräuchlicher Verwendung mit sofortiger Wirkung auf Kosten des Vertragspartner zu sperren. Dies gilt auch für den Fall, dass kein tatsächlicher Rechtsanspruch gegeben sein sollte.

Als missbräuchliche Verwendung gilt namentlich die Nichterfüllung der oben sowie der unten (Ziffer 4) genannten vertraglichen Pflichten des Vertragspartner. Die Sperrung bleibt solange bestehen, bis der jeweilige Sachverhalt geklärt ist bzw. der Vertragspartner den Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte erbringt. Templatestore behält sich zudem das Recht vor, den Webhosting Service des Vertragspartner auf dessen Kosten zu sperren, falls dessen Benutzerverhalten in irgendeiner Weise (Chat, Forum usw.) das Betriebsverhalten des Servers beeinträchtigt. Ansprüche seitens Templatestore auf Ersatz sämtlicher entstehenden direkten und indirekten Schäden darunter auch Vermögensschäden, bleiben in jedem Fall der missbräuchlichen Verwendung des Webhosting Services oder des Verstosses gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich vorbehalten. Darüber hinaus verpflichtet sich der Vertragspartner, Templatestore von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei zustellen. Diese Freistellungsverpflichtung umfasst auch anfallende Rechtsverteidigungskosten wie beispielsweise Gerichts- und Anwaltskosten. Templatestore ist nicht verpflichtet, die Inhalte des Vertragspartner zu überprüfen.

4. E-Mail

Der Vertragspartner hat den Posteingang seiner E-Mails regelmässig zu kontrollieren. Das Versenden von Werbe-E-Mails durch den Vertragspartner an Dritte, ohne von diesen dazu aufgefordert worden zu sein, ist unzulässig. Templatestore behält sich bei bekannt werden vor, das Zugangskonto des Vertragspartner ohne Ankündigung bis zur Klärung des Sachverhalts zu sperren.

Das Versenden unerwünschter Massenmails (Spamming, Mail Bombing) über die Server von Templatestore ist untersagt. Ebenso ist der Betrieb von Mailinglisten in einem Ausmass, welches die Betriebsstabilität der Systeme gefährden könnte, strikte untersagt. Solche Verhaltensweisen gelten als missbräuchliche Verwendung des Webhosting Service und haben die oben (Punkt 3) genannten Sanktionen zur Folge.

5. Datensicherheit

Von Daten, die vom Vertragspartner – gleich in welcher Form – an Templatestore übermittelt werden, stellt der Vertragspartner Sicherungskopien her. Auch wenn die Server von Templatestore in der Regel regelmässig gesichert werden, ist der Vertragspartner für die Sicherung der übermittelten Daten verantwortlich. Für den Fall des Datenverlusts ist der Vertragspartner verpflichtet, die betreffenden Daten nochmals und unentgeltlich an Templatestore zu übermitteln.

Falls der Vertragspartner eine Datenwiederherstellung von Seiten von Templatestore wünscht, wird dies nach Möglichkeit und gegen Bezahlung je nach Aufwand erledigt. Templatestore garantiert jedoch in keinem Fall, dass die Daten wiederhergestellt werden können.

6. Datenschutz

Templatestore weist darauf hin, dass personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden. Bei der Bearbeitung der Personendaten hält sich Templatestore an die rechtlichen Anforderungen des Datenschutzes.

Templatestore ist bei der Feststellung rechts- oder sittenwidriger Handlungen berechtigt, Kundendaten an Dritte, namentlich der Strafbehörde, zu übergeben. Ebenso ist sich der Vertragspartner bewusst, dass Templatestore durch Gerichte und Behörden zur Herausgabe von Kundendaten verpflichtet werden kann.

Bei der Benutzung des Internets bestehen für den Vertragspartner verschiedene Datenschutzrisiken. Insbesondere ist der Datenschutz bei der unverschlüsselten Übermittlung von Daten nicht gewährleistet. Daher muss damit gerechnet werden, dass unverschlüsselt übermittelte E-Mails von Dritten unberechtigterweise gelesen, verändert oder unterdrückt werden können. Die Verschlüsselung und Chiffrierung von übertragenen Informationen können den Schutz vor unbefugtem Zugriff verbessern. Firewalls können das unerwünschte Eindringen von nicht zugriffsberechtigten Dritten möglicherweise verhindern oder jedenfalls erschweren. Die Ergreifung von Massnahmen zur Verbesserung des Datenschutzes liegt im Verantwortungsbereich des Vertragspartner.

7. Haftung

Templatestore lehnt jede Gewährleistung bzw. Haftung für Fehler der von Templatestore vertriebenen Software sowie für den Verlust oder die unbefugte Veränderung von E-Mail-Nachrichten ab. Templatestore haftet nicht für Betriebsunterbrüche, die der Störungsbehebung, der Wartung, der Umstellung der Infrastruktur (Umschaltungen usw.) oder der Einführung neuer oder anderer Technologien dienen. Die Haftung für Schäden oder Folgeschäden jeder Art, insbesondere für entgangenen Gewinn, ist ausgeschlossen. Eine Haftung und Gewährleistung für die Zuteilung von bestellten Domainnamen ist ausgeschlossen.

8. Vertragsschluss, Vertragsdauer und Erneuerung

Durch die Bestellung durch den Vertragspartners und die Annahme der Bestellung seitens von Templatestore durch die Zuteilung von Speicherplatz und Login Daten für den Webhosting Account kommt ein Vertrag über die Nutzung der von Templatestore offerierten Leistungen zustande.

Die notwendigen Daten werden dem Vertragspartner elektronisch per E-Mail übermittelt. Voraussetzung für die Nutzung dieser Leistungen ist die vollständige Bezahlung der verrechneten Gebühren.

Der Vertrag für das Webhosting, Domain und SSL Zertifikat wird für die Dauer eines Jahres abgeschlossen. Wenn der Vertragspartner den Vertrag nicht erneuern möchte, verpflichtet er sich diesen rechtzeitig, also mindestens einen Monat vor dessen Ablauf schriftlich auf dem Postweg oder E-Mail zu kündigen. Die Laufzeit ist jeweils auf der Rechnung ersichtlich und kann auch zusätzlich jederzeit bei Templatestore nachgefragt werden. Ist diese Frist verstrichen, wird das Abonnement automatisch um ein weiteres Jahr verlängert und die erhaltene Rechnung zur Zahlung fällig.

Die Verantwortung für die rechtzeitige Vertragserneuerung und die lückenlose Fortdauer des Zugangs zum Internet bzw. des Zugangs zu anderen Netzwerken liegt jedoch beim Vertragspartner.

Für die Vertragserneuerung sind die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden Preise und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Templatestore massgebend. Sollte sich eine oder mehrere Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen als ungültig erweisen, gilt als vereinbart, was dem angestrebten Zweck rechtmässig entspricht oder möglichst nahe kommt. Die übrigen Bestimmungen bleiben unberührt.

Templatestore ist berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn sich der Vertragspartner gemäss Punkt 12 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Zahlung in Verzug befindet.

Weiter liegt ein wichtiger Grund vor, wenn der Vertragspartner wesentlich oder mehrfach gegen die Pflichten aus Ziffer 3 oder 4 verstösst.

Templatestore ist zudem dazu berechtigt, Websites oder Webshops welche eine übermässige Belastung der Systemressourcen verursachen auf andere Lösungen zu verweisen damit Projekte anderer Kunden auf demselben System entlastet werden können.

9. Service Upgrade

Eine Erweiterung des Angebotes resp. Accounts ist jederzeit innerhalb der Produktekategorie möglich. Pro Erweiterung wird zudem eine einmalige Gebühr verrechnet. Die entstehenden Mehrkosten für den Account / Monat werden ebenfalls in Rechnung gestellt.

Bei einer Überbeanspruchung des Speicherlimite ist diese innerhalb von 48 Stunden zu korrigieren oder ein Upgrade vorzunehmen. Das Upgrade wird in 5GB Schritten angeboten. Der Preis hierfür liegt bei CHF 9.00 zzgl. MwSt. / EUR 8.50 pro Monat. Wird seitens des Kunden nicht innerhalb von 48 Stunden die Überschreitung behoben findet automatisch ein Upgrade statt. Die Höhe der Kosten richtet sich jeweils nach der Restlaufzeit des aktuellen Webhosting Abo’s.

10. Rücktritt

Bei Rücktritt vor Ende der Rechnungsperiode kann kein Anspruch auf Rückerstattung geltend gemacht werden, der gesamte Betrag gilt als geschuldet.

11. Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht ist kein Bestandteil des Vertrages und kann daher durch den Vertragspartner nicht geltend gemacht werden.

12. Preise und Zahlung

Die Preise richten sich nach den Preisen bei Vertragsabschluss.

Sämtliche Rechnungen sind innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist von 14 Tagen ohne Abzug zu begleichen. Wird die Zahlungsfrist durch den Kunden nicht eingehalten, so gerät dieser ohne Mahnung in Verzug. Templatestore ist beim Zahlungsverzug dazu berechtigt, die Leistungserbringung zu stoppen. Bleibt auch die Zahlungserinnerung durch Templatestore fruchtlos, so fallen für die zweite und dritte Mahnung jeweils CHF 40.00 zzgl. MwSt. an. Sollte auch nach der dritten Mahnung keine vollständige Zahlung durch den Kunden erfolgen, so übergibt Templatestore die offenen Forderungen an das zuständige Betreibungsamt und erhebt hierfür zusätzliche Kosten in Höhe CHF 100.00 zzgl. MwSt. für die Umtriebe.

Die Rechnung wird elektronisch per E-Mail versendet.

Templatestore ist grundsätzlich dazu befugt, Accounts nach Ablauf der Zahlungsfrist, inklusive Inhalt zu löschen.

13. Übertragung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag

Der Vertragspartner kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach schriftlich erteilter Zustimmung von Templatestore auf einen Dritten übertragen.

14. Regelungen für Reseller

Der Vertragspartner ist berechtigt, Dritten ein vertragliches Nutzungsrecht an den von Templatestore für ihn betreuten Internetpräsenzen einzuräumen. In diesem Fall bleibt der Vertragspartner dennoch alleiniger Vertragspartner. Der Vertragspartner ist verpflichtet, sämtliche Vertragsbedingungen, die sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie aus den Bestellformularen ergeben, innervertraglich an den Dritten weiterzuleiten und diesen zur Einhaltung dieser Bedingungen zu verpflichten. Dies gilt auch für die Verpflichtung aus Ziffer 1. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sind für Änderungen sämtlicher Art Mitwirkungshandlungen des Dritten erforderlich, so stellt der Vertragspartner innervertraglich sicher, dass diese Mitwirkungspflichten eingehalten werden. Der Vertragspartner wird Templatestore auf Anforderung die Adressdaten nebst Ansprechpartner des Dritten mitteilen. Vertragspartner ist berechtigt, im Falle von Änderungen unmittelbar an den Dritten heranzutreten, um von diesem schriftlich die Zustimmung zu den Änderungen zu verlangen.

Verstösst der Dritte gegen Vertragspflichten, erfüllt er Mitwirkungspflichten nicht oder ergeben sich anderweitig Probleme an der Einräumung von Nutzungsrechten an Dritte, so haftet der Vertragspartner Templatestore gegenüber für alle daraus resultierenden Schäden. Darüber hinaus stellt der Vertragspartner Templatestore von sämtlichen Ansprüchen frei, die sowohl der Dritte als auch andere an Templatestore stellen werden.

15. Schlussbestimmungen

Sofern eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

Für die vertraglichen Beziehungen der Vertragspartner gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Meilen.

Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2016

Technologien

Zusammen Grosses bewirken

  • Anschrift
    Templatestore Lynn
    Vogelsangstrasse 13
    8618 Oetwil am See

    +41 (0)44 420 10 10
     
  • E-Mail
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Follow

Twitter